Über uns

Als gemeinnütziger Verein mit Sitz in Essen hat sich das Forum für internationale Friedensarbeit die Förderung des interkulturellen Austauschs und der solidarischen Partnerschaft mit Menschen aus Ländern des Globalen Südens auf die Fahnen (bzw. in die Satzung) geschrieben. Hervorgegangen aus einer Solidaritätsbewegung mit LateinamerikanerInnen im Exil steht im Mittelpunkt der Arbeit heute

  • die Unterstützung verschiedener Jugendprojekte in Chile,
  • die Entsendung und Betreuung deutscher Freiwillige in diesen Projekte,
  • sowie die entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Deutschland.

Der Hauptteil der Arbeit – insbesondere die Unterstützung der chilenischen Partnerprojekte – wird nur durch Spenden und Mitgliedsbeiträge ermöglicht. Ein Teil der Freiwilligenarbeit sowie der Bildungsarbeit in Deutschland finanziert sich über Projekt- und Fördermittel des Bundes bzw. der Stiftung Umwelt und Entwicklung.

Den Vorstand des Vereins bilden derzeit Marita Kemper, Simon Hierl und Volkmar Bischoff. Der aktive Kern, der sich regelmäßig trifft, besteht aus 13 Personen, sieben jüngeren ehemaligen Freiwilligen und sechs älteren langjährigen MitarbeiterInnen.

Advertisements